Aktuell

 

Ihre (Ent-)Scheidung

 

Sind Sie sich mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin einig, dass Ihre Ehe keine Zukunft hat und dass Sie sich scheiden lassen möchten? Wollen Sie beide, dass das Gerichtsverfahren einfach und die Ausgestaltung konfliktarm und einvernehmlich vorbereitet wird?

 

Gerne beraten wir Sie. Mit dem richtigen Begleiter an Ihrer Seite, kann es von Ihrem Entscheid bis zum gerichtlichen Urteil je nach Auslastung der Gerichte weniger als vier Monate dauern.

 

Wir unterstützen Sie dabei, damit Sie ohne Schwierigkeiten und auf dem schnellstmöglichen Weg ein Gerichtsurteil in den Händen halten, das Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

 

Wir beraten Sie bei der Vorbereitung der benötigten Unterlagen und erstellen mit Ihnen die nötigen Dokumente, um Ihr Scheidungsgesuch dem Gericht einzureichen. Weiter können wir Sie bei der Scheidungskonvention, Gütervereinbarung und Unterhaltsvereinbarung unterstützen. Wir koordinieren für Sie den Ablauf und sorgen für eine rasche Abwicklung.

 

Gerne beraten und begleiten wir Sie. Es ist Ihre (Ent-)Scheidung.

Dicke Post vom Inkassobüro

 

Haben Sie eine dreiste Inkassorechnung erhalten? Oder eine Rechnung über einen Betrag, den Sie gar nicht schulden? Bewahren Sie Ruhe, aber handeln Sie rasch und lassen Sie sich beraten. So sind die Chancen am grössten, den Angriff erfolgreich abzuwehren. 

 

Betreibungsämter sind überlastet und immer mehr Inkassofirmen spezialisieren sich auf die Geldeintreibung, um tatsächliche oder behauptete Forderungen einzutreiben. Können sich belangte Schuldner nur noch mit der Zahlung retten? Nein, denn eine Rechnung begründet noch keine Forderung. Zu bezahlen sind nur rechtlich geschuldete Beträge, Hinschauen und Hartnäckigkeit lohnen sich also. Denn wer eine Nichtschuld bezahlt, wird den Betrag nur schwer zurückerhalten. 

 

Melden Sie sich jetzt für eine Erstberatung an, wir unterstützen und begleiten Sie und helfen Ihnen, sich erfolgreich gegen den Inkassoangriff zur Wehr zu setzen. Mit rechtlichen Schritten gelingt es uns meist, ein Gerichts- und Betreibungsverfahren zu vermeiden.

 

Im Rahmen einer Erstberatung analysieren wir die Sachlage und zeigen Ihnen auf, wie vorzugehen ist. Je nach Sach- und Rechtslage bieten wir unsere Rechtsdienstleistungen zu Fixpreisen an. 

 

Mögliche Rechtsdienstleistungen:

  • Rechtsanalysen und Zweitmeinungen
  • Abwehr unberechtigter Inkassoangriffe und Forderungen
  • Verhandlung von kompetitiven Abzahlungsverträgen
  • Verteidigung im Betreibungs- oder Gerichtsverfahren
  • Beschwerden und Sanktionen gegen Inkassofirmen

 

Mehr Infos hier:

Präzedenzfall: Das Bundesgericht stellt klar: Eingebürgerte Männer, die keinen Militärdienst leisten, müssen keine rückwirkende Ersatzabgabe entrichten.

 

Seit Anfang 2019 gilt, dass die Militärsteuer nicht nur bis zum 30., sondern bis zum 37. Altersjahr gezahlt werden muss. Tausende vor 2019 eingebürgerte Schweizer erhielten seither rückwirkende Rechnungen für die Wehrpflichtersatzabgabe, weil sie in den vergangenen Jahren keinen Dienst geleistet hatten.

 

Wer sich weigerte, die Rechnung zu bezahlen, weil für die Zeit der Rechnungsstellung nach früherem Recht eine Militärdienstleistung gar nicht verpflichtend war, blieb entweder ungehört oder wurde mit dem Argument, die Militärdienstpflicht sei ein «Dauersachverhalt», abgewiesen. Das Bundesgericht entschied nun anders: «Der Gesetzgeber hat darauf verzichtet, den zeitlichen Geltungsbereich der neuen Regelung auf die Zeit vor ihrem Inkrafttreten auszudehnen» (Urteil des Bundesgerichts: 2C_1005/2021). Daraus folgt, dass eingebürgerte Männer, die keinen Militärdienst leisten mussten, rückwirkend keine Ersatzabgabe entrichten müssen. Die Ämter für Wehrpflichtersatz sind gehalten, diese Rechtsprechung anzuwenden. 

 

Wurden Sie (zu Unrecht) aufgefordert, die Ersatzabgabe rückwirkend zu entrichten? Gerne prüfen wir, ob Sie nach neuer bundesgerichtlicher Rechtsprechung dazu verpflichtet sind.

 

Urteil des Bundesgerichts: 2C_1005/2021 (https://entscheidsuche.ch/view/CH_BGer_002_2C-1005-2021_2022-04-26)

 

Verzinsliche Privatdarlehen als Anlagealternativen - Rechtsberatung zum Darlehensvertrag

 

«... «Es ist sinnvoll, zuerst eine Rechtsberatung aufzusuchen, wenn es Differenzen um ein Privatdarlehen gibt», sagt Jean-Luc Delli, Leiter des Rechtsateliers. Parteien können beispielsweise den Darlehensvertrag anpassen und vereinbaren, dass der Schuldner nur (aber immerhin) einen Teil des Darlehens oder dieses in Raten zurückzahlt, der Darleiher ihm die Zahlungsfrist verlängert oder der Zins reduziert wird. Dies kann etwa der Fall sein, wenn der Darlehensgeber sein Geld bei einem unbefristeten Darlehen innert weniger Wochen zurückhaben will, der Schuldner die Mittel aber in eine Immobilie oder einen Aktienfonds investiert hat. Derartige Win-win-Lösungen können in einem Gerichtsverfahren kaum erzielt werden....»

 

Erschienen in der Print-NZZ vom 4. Februar 2022 (online abrufbar unter: https://www.nzz.ch/finanzen/private-finanzen/privatdarlehen-anlagealternative-mit-fallstricken-ld.1668025)

Jetzt neu: Folgen Sie uns auf YouTube und erhalten Sie Rechtsinformationen über die sozialen Medien

Weitere Rechtsinformationen zu aktuellen Themen finden Sie auf unseren Social Media Kanälen.

Wir fordern einen besseren Zugang zum Recht für alle! 

 

«Wir heissen Sie im Rechtsatelier herzlich willkommen.

Engagierte Rechtsberater beraten und begleiten lösungssuchende Privatpersonen, Unternehmer und Unternehmen in schwierigen Entscheidungen und unterschiedlichen Lebenssituationen rechtlich und unternehmerisch und gestalten mit ihnen werthaltige Lösungen (Rechtsauskunft, Rechtsberatung, Rechtsvertretung, Rechtscoaching).»

 

Unsere Kundschaft wächst: Seit der Eröffnung des Rechtsateliers im Frühling 2018 haben wir Hunderte von Personen erfolgreich unterstützt und beraten.

Prozesslos zu Ihrem Recht
Beratungen auf Deutsch, Englisch und Französisch

Wer uns sucht, findet uns:

Rechtsberatung Rechtsberater Rechtsauskunft Anwaltsbüro Anwaltskanzlei Rechtsvertretung Kündigung Telefonberatung kostenlose Rechtsberatung Rechtsschutz Anwaltssuche